Samstag, 23. August 2014

Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt - Stephan Orth & Antje Blinda

>>Bei uns erleben Sie zwei Landungen zum Preis von einer!<<

Piloten ohne Orientierung, abstürzende Bordcomputer, Kühe auf der Landebahn: So manche Durchsage aus dem Cockpit treibt selbst erfahrenen Passagieren die Schweißperlen auf die Stirn. Hunderte Leser haben ihre Anekdoten aus der Flugzeugkabine an SPIEGEL ONLINE geschickt. Die besten und lustigsten Sprüche sind in diesem Buch versammelt. Also schnallen Sie sich an, klappen Sie dieTische hoch, und stellen Sie die Sitzlehnen aufrecht. Denn: Meine Damen und Herren, das wird ein holpriger Ritt!

________________________________

Autor: viele anonyme Flugreisende, deren Texte von Stephan Orth & Antje Blinda zu diesem Buch zusammengefasst wurden.
Verlag: Ullstein
ISBN: 978-3-548-37326-3
Seiten: 192 Seiten
Preis: € 7,95 [D] | € 8,20 [A]





Story:

Kurz und knapp:
Ganz kurze humorvolle Geschichten und Sprüche aus den Flugzeugkabinen dieser Welt - von verbalen Ausrutschern, Situationskomik und haarsträubenden Erlebnissen ist alles dabei.

Der Aufruf von Spiegel Online:
Was haben Sie auf Flugreisen erlebt? Bei welchen Ansagen aus dem Cockpit verschlug es Ihnen den Atem, wann mussten Sie schmunzeln?
Schildern Sie uns Ihre Erfahrungen - und mailen Sie sie an pilotensprueche@spiegel.de. Die besten Einsendungen werden auf SPIEGEL ONLINE veröffentlicht. Mit der Einsendung erklärt der Absender, dass er die Rechte an dem Material besitzt und mit der Veröffentlichung einverstanden ist.

Auch weiterhin gilt dieser Aufruf. Und was nicht in diesem Buch zu finden ist oder in einem der anderen neueren Ausgaben, kann man sich auf der SPIEGEL ONLINE Seite anschauen.


Mein Eindruck:

Ich bin nicht gerade der Vielflieger. Momentan habe ich gerade mal vier Inlandsflüge mit Germanwings hinter mir. Vor meinem ersten Flug war ich wahnsinnig aufgeregt, was sich schnell gelegt hat und den Rückflug weit entspannter ausfallen lies. Der Dritte war weniger entspannt, da ich versehentlich noch vom Picknick vor einer Woche ein Messer im Rucksack stecken hatte. Dem enstprechend geschockt war ich bei der Handgepäckkontrolle. Seit dem bin ich nie wieder geflogen. Aber gut dass die Kontrolle nicht nur zum Spaß da ist.

So ähnlich geschockt sind einige Passagiere wenn sie Sachen hören wie: "Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt." oder einfach mal ahnungslos hinters Steuer gesetzt werden, damit sich der Pilot einen Kaffee holen kann. Da fiebert und fühlt man richtig mit, aber schmunzeln muss man dann doch ein wenig, wenn man bedenkt dass im Nachhinein doch alles gut gegangen ist. Skurril ist es trotzdem!

Auch diverse Versprecher, die glatt von mir stammen könnten: "Bitte lassen Sie Ihre Kinder nicht unbeaufsichtigt! Unbeaufsichtigte Kinder werden entfernt und möglicherweise zerstört." oder Witzbolde im Cockpit, die Sprüche drauf haben wie: "Bei einem Druckverlust ziehen Sie eine der Stewardessen ganz zu sich heran und drücken Sie sie fest auf Mund und Nase." bringen einen doch immer wieder zum lachen oder zumindest schmunzeln.

Nach diesem Buch bin ich davon überzeugt, dass Piloten entweder zu gelangweilt, noch nicht ganz aus der Pubertät sind einfach nur zur Kategorie Klassenclown gehören. Oder warum erklären sie beispielsweise den Passagieren, dass Ihre Chefstewardess seit fünf Jahren Single und der Meinung ist, dass alle Männer untreu sind. Daraufhin erklärte er. "Da die Maschine voll mit Geschäftsleuten ist, drückt jeder Mann, der nicht dieser Meinung ist, den Serviceknopf über sich." Natürlich musste die Arme unter johlen und Applaus an fast jedem Platz den Serviceknopf wieder ausschalten.

Sehr nützlich: Vor jedem Kapitel gibt es eine kurze Einleitung zur Thematik und am Ende eine kleine Infobox wie zum Beispiel: "Was bedeuten die Geräusche beim Fliegen?".


Mein Fazit:


Wahnsinnig lustig! Keine der Geschichten ist wirklich makaber und alle Storys gehen gut aus. Ich habe dieses Buch einer Kollegin ausgeliehen, die Ihren ersten Flug noch vor sich hatte (mit etwas Bammel natürlich), aber selbst Sie war danach tiefenentspannt und empfand es als sehr amüsant. Besonders gut geeignet zum kurzen Lesen für Zwischendurch und einfach mal abschalten. Für den Umfang von unter 200 Seiten ist es aber recht teuer.